wachteln

Wachteleier kochen, verarbeiten, genießen

Kauf auf Rechnung. Wir vertrauen ihnen.

Wachteln und Wachteleier sind seit mehr als zweitausend Jahren eine beliebte Delikatesse.
Schon die alten Ägypter kannten und verzehrten Wachteln und Wachteleier, und nahmen die Wachtel als Schriftzeichen in ihr Hieroglyphen-Alphabet auf.
Die Japanische Legewachtel (Coturnix coturnix japonica), eine ursprünglich aus Asien stammende Zuchtform der Wachtel, welche seit Anfang des 20. Jahrhunderts in Europa gehalten wird, ist heute die am meisten verbreitete Zucht- und Mastwachtel der Welt.

Mit einer Körpergröße von etwa 20cm und einem durchschnittlichen Gewicht von 250g werden sie meist wegen ihrer schmackhaften Eier gehalten. Eine Legewachtel legt Durchschnittlich etwa 250 bis 300 Eier pro Jahr. Die Wachteleier sind entsprechend der Körpergröße einer Wachtel, nur etwa ein viertel so groß wie ein Hühnerei und mit unterschiedlichen braunen Sprenkeln gezeichnet. Natürlicherweise eigentlich zur Tarnung gedacht, sind Wachteleier nicht zuletzt wegen ihrer Färbung beliebte Dekorationsobjekte und werten, mit Schale serviert, auch Tellergerichte oder Osterkörbchen auf. Wachteleier zeichnen sich durch ihren intensiven Geschmack der dem Hühnerei sehr ähnlich ist und ihre vielseitige Einsetzbarkeit aus. Nach neuester Forschung passt sich die Färbung der Eischale dem Untergrund an auf dem es gelegt werden soll. Ich selbst habe in dieser Richtung nichts auffälliges gesehen, allerdings bringen mich dann fast weiße eier ohne Sprengel und Flecken dann zum nachdenken ;)

Wachteleier-Tipp's von Praktikern !

Hier ein heisser Tipp von Frau Gunda Gatzke

 

Mir ist es übrigens gelungen (Geduldsarbeit!!!) steifen 
Eischnee herzustellen: Man nehme einen Eitrenner, schaukele den vorsichtig hin und
her so das das Eigelb nicht rauflutscht und schneide
seitwärts mit einem scharfen Messer das Eiweiß ab. Dann das
Eiweiß sehr kalt stellen und mit ein paar Spritzern
Zitronensaft steif schlagen! Das geht wirklich, braucht aber
sehr viel Zeit z.B. beim Kuchenbacken.

Nußtorte mit Marzipandecke braucht ca. 24 Wachteleier.........
Im übrigen kann man einen wunderbaren Bisquitboden backen,
ohne die Eier zu trennen!

Wachteln halten sogar Mittagsschlaf!

Kommt man leise am frühen Nachmittag am Stall vorbei so hört man fast garnichts. Ab und zu mal ein verschlafenes gepiepse. Die Tiere sitzen dann eingekuschelt in ihrem Heu, Augen fest zu, oder müdes Gähnen ist zu sehen. Am späteren Nachmittag wacht  dann einer nach dem anderen auf und es wird wieder munter die Etage durchwandert, gefressen, gebadet.. Wachtelzeit. Den Tieren steht jederzeit frisches Wasser und Futter zur Verfügung. Mehrfach am Tag erfolgt eine Sichtkontrolle mit gleichzeitigem Einsammeln der frisch gelegten Eier um Verschmutzungen soweit als möglich zu vermeiden. Je nach Jahreszeit und Witterung erhalten unsere Tiere zusätzlich Grünfutter, Kräuter und Sämereien zur Grundfütterung dazu. Daher eignen sich unsere Wachteleier auch für eine Kur.

Haltbarkeit von Wachteleiern

Die Wachteleier werden immer so frisch wie nur möglich versendet. Durch Transportzeiten, Öffnungszeiten der Postfiliale und so weiter sind die Eier trotzdem jünger als 1 Woche. *Alte Eier* die mehrere Tage alt sind, kommen nicht in den Versand sondern verbrauchen wir selbst. In Publikationen wird von einer Haltbarkeit von 90 Tagen und mehr berichtet. Da wir aber natürlich auf der sicheren Seite sein wollen geben wir die Haltbarkeit mit 21 Tagen an, was auch den Damen und Herren der Lebensmittelüberwachung lieber ist. Sicherheit geht eben vor. ( Es ist aber eher unwahrscheinlich das diese Zeit erreicht wird, da die Eier einfach zu verlockend sind ) Übrigens war auch der Test auf Salmonellen negativ, so können sie unbesorgt die Wachteleier auch Roh, als weiches Frühstücks oder Spiegelei verzehren.

Versand der Wachteleier

Bitte planen sie die Laufzeiten des Transportes mit ein falls sie die Wachteleier zu einem bestimmten Termin oder Ereigniss benötigen. Es hilft nicht wirklich, wenn sie erst zwei Tage vor einer Veranstaltung Ordern. Die tägliche Anzahl an Wachteleiern ist natürlich begrenzt. Bei uns gibt es keine Massenhaltung! Die Eier werden so sicher wie möglich verpackt. Als Verpackung wird alles benutzt was gerade zur Hand ist, also auch schonmal gebrauchte Kartons ( Der Umwelt zuliebe)

Wachteleier- ausgetrickst

Die Eihaut der Wachteleier ist sehr viel zäher als bei Hühnereiern. Daher können sie die Eier nicht am Pfannen oder Schüsselrand aufschlagen. Gut bewährt haben sich Brötchen/Tomatenmesser die eine feine Sägeklinge besitzen. Schneiden sie die Eier damit beherzt und zügig direkt über einer Tasse oder Schüssel auf. Das ist wichtig, weil die Wachteleier zugleich eine splitterfreudige Schale besitzen. Wachteleier trennen Öffnen sie das Ei wie oben beschrieben. Bitte immer nur ein einziges. Nun fischen sie sehr vorsichtig das Eigelb am besten mit ihren Fingern aus ihrem Behältniss und versuchen sie, das Eiklar durch die Ritzen ihrer Finger ablaufen zu lassen. Wenn ihnen das gelungen ist, bitte Eigelb und Eiweiß sofort in getrennte Tassen verfrachten, bevor sie sich an das nächste Ei herantasten. Selbst legefrische Eier muss man auf diese Weise trennen, die Haut des Eigelbes ist sehr zart! Bitte bedenken sie, es ist sehr schwierig mit Wachteleiern brauchbaren Eischnee herzustellen. Also immer schön entspannt bleiben. Schaumig schlagen funktioniert, aber mehr zu erreichen ist schon wahres Könnertum und sie haben meine echte Bewunderung.

Wachteleier in Zahlen

Ein Wachtelei wiegt ca 9-13 Gramm. Somit ergeben 4-5 Wachteleier die Menge von 1 Hühnerei. Diese Angabe können sie als Umrechnungseinheit für ihre Rezepte verwenden. Ein gekochtes Ei erhalten sie nach einer Kochzeit von ca 4 Minuten. Danach wie gewohnt abschrecken. Das schälen ist etwas anders zu handhaben. Lassen sie das Ei nach dem abschrecken einige Minuten liegen. Dann kurz auf der Arbeitsfläche rollen damit die Schale knackt. Am besten geht es wenn sie an der Ei Spitze beginnen. Es läßt sich dann sehr sauber pellen. Mit etwas Fingerspitzengefühl bekommen sie es auch hin, das Ei in einem Rutsch abzuziehen. Wachteleier stört es nicht wenn sie zu lange gekocht werden. Das der beliebte Eierkocher nicht funktioniert dürfte klar sein.

Was mach' ich denn nun mit diesen Wachteleiern?

Alles was sie auch mit Hühnereiern herstellen können.

Ausnahme= Eischnee ist schwierig.

Somit können sie  damit Kuchen backen, Spiegelei braten, Rührei, Nudeln, Eierlikör, Deko für kalte Platten, als elegante Suppeneinlage u.s.w. Die Eier sind in der Farbe viel gelber als die gewohnten Hühnereier. Kuchen, Spätzle und Co bekommen eine sehr appetitliche Farbe. Der Geschmack der Eier ist fast wie Hühnerei, aber einen Tick herzhafter, *eiiger*.

 

Die kleinen, gefleckten Eier der Wachtel haben eine ganz besondere Anziehungskraft.

Hat man das erste mal einen solchen Winzling vor sich, denkt man unwillkürlich an Vogeleier. Aber auch eine Wachtel ist ein Vogel.

Wenn man dann die erste Scheu überwunden hat und das Wachtelei mal zum probieren einfach abkocht, vieleicht mit einigen Körnchen Salz drauf.., es ist ein Erlebniss. Dieser zarte Schmelz eines Wachtelei's ist wunderbar. Im selben Moment empfindet man Hühnereier als etwas grobes, alltägliches. Ich selbst liebe Hühnereier. Aber an das Aroma eines Wachteleies kommen auch meine Bioeier nicht heran.

Spezialtipps für Wachteleier

Saure Wachteleier

 

Mögen sie Gurken zum Abendbrot oder in der Vesperpause? Dann werden sie von sauren Eiern begeistert sein. Besorgen sie sich Einmachessig/ Gurkenessig. Mit oder ohne Kräuter, gerade so wie sie es am liebsten mögen. Kochen sie die Wachteleier ab, abschrecken, schälen und in ein Glas mit Deckel geben. Marmeladengläser in allen Größen eignen sich wunderbar dazu. Geben sie nun ihre bevorzugten Kräuter auf die Eier und etwas Salz. Den Gurkenessig darüber giesen bis die Eier bedeckt sind. Sie können das Glas im Einmachtopf oder Backofen ganz herkömmlich einkochen. Da sich das für wenige Wachteleier nicht lohnt, können sie ihr Kunstwerk auch einige Tage im Kühlschrank 'vergessen'. Die Eier nehmen den Geschmack des Sudes auf, werden herzhaft-säuerlich und sind eine herrliche Beilage zum Abendbrot.

Geölte Wachteleier

Kochen, abschrecken,schälen, wie gehabt.

Rein ins Glas. Nun nehmen sie Öl das ihnen schmeckt. Ich habe verschiedene Öle ausprobiert. Es scheint mit allen Sorten zu funktionieren. Günstiges Sonnenblumenöl genauso wie Raps, Sesam oder Olivenöl. Der Witz dabei ist, sie können das Öl nach ihren Vorlieben erweitern. Zum Beispiel mit Knoblauch und getrockneten Tomaten. Experimentieren sie ein bischen herum. Wie wäre Trüffel?

Es wird ihnen Spaß machen! Auch diese Gläser einige Tage in den Kühlschrank beziehungsweise zum Einmachen in den Einkocher damit. Mit Öl erhöhen sie die Haltbarkeit, müssen aber beim einkochen darauf achten das durch das Öl schnell der Verschluß undicht werden kann. Und auch wenn das Glas dicht geworden ist halten sich die Wachteleier nur begrenzt. Das zweimalige Einkochen soll aber bei stark Eiweißhaltigen Produkten Abhilfe schaffen. Das Aroma der Zutaten zieht sehr schnell in die Wachteleier. Also Ideal wenn sie die Eier schnell benötigen.
Bei beiden Varianten: Sie werden staunen wie ihre Gäste auf dieses Schmankerl reagieren ! Wer kennt denn schon überhaupt Wachteleier. Und dann erst Wachteleier in Öl, mit Zitronengras und Ingwerstreifen? Lassen sie ihrer Fantasie freien Lauf und wagen sie mal wieder ein Abenteuer!

Wachteleierkur

Unmenge Wachteleier ! Roh? Ihhhhhhh

So schlimm ist es nicht. Versprochen.

Die Vorstellung, eine stolze Menge roher Wachteleier auf nüchternen Magen hinunter zu würgen, weckt sicher nicht bei jedem die pure Begeisterung. Als Alternative eignen sich aber folgende Zubereitungen:

Zucker-Ei: Wachteleier am Vorabend trennen ( Praktisch, wenn man Morgens noch etwas unkoordiniert durch die Wohnung tapert) , ab in den Kühlschrank damit. Morgens dann das Eiklar so gut als möglich zu Eischnee schlagen, dann Zucker hinzu und die Eigelbe. Nochmal kurz rühren und runter damit:) Sehr lecker wenn man gerne süßes mag.

Rotwein-Ei: Die Wachteleier aufschlagen und Eigelb und Eiklar  in ein Glas Rotwein geben. Man kann die Eier hineinrühren oder einfach so hinein geben. Auch hier kann die Zugabe von Zucker das ganze geschmacklich etwas aufpeppen. (Bei männlichen Eieressern wegen der vielseitigen, positiven Wirkung sehr beliebt! Mein Tipp dazu: Eine Vanilleschote schon einige Zeit vorab in den Rotwein geben, unterstützt die angestrebte Wirkung)

Wachteleier sind Gesund!?

Es gibt im Internet und in einem Buch viele Hinweise wo Wachteleier für oder gegen etwas eingesetzt werden können.

Dazu kann und will ich nichts sagen da ich kein Arzt und kein Wissenschaftler bin. Bitte informieren sie sich selbst darüber. Bei Unverträglichkeiten bei z.B gegen Hühnereiweiß, fragen sie bitte vorsichtshalber ihren Arzt. Man kann die Wachteleier wohl bei unzähligen Beschwerden einsetzen.

 

 

Newsletter

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Wachteleier Rezepte/ Kochen
Wachteleier kochen/ Rezepte

Zahlarten:

Rechnung

Vorkasse

PayPal

weiter